next:classroom

 

next:classroom ist das führende Cross Media eLearning Arrangement, welches klassische Unterrichtsmethoden und moderne digitale Lehre vereint.

 

Jede Generation braucht ihr eigenes pädagogisches Konzept. Während man zu Humboldts Zeiten eine breite Masse gehorsamer Bürger und Soldaten mit einer allgemeinen Grundbildung brauchte, waren mit Fortschreiten der Industrialisierung zunehmend fachspezifisch ausgebildete Arbeiter gefragt, die in Kerschensteiners Berufsschulkonzept die ideale Ausbildung fanden.

 

Heute haben wir ganz andere Schwerpunkte. Unsere Kinder benötigen eine breit angelegte Grundbildung, die sie auf ein lebenslanges Lernen vorbereitet, die eigenständiges, erforschendes Lernen fördert und die den Grundstein für flexible, individuelle Erwerbsbiographien legt.

 

next:classroom ist ein pädagogisches Konzept, das analoges Lernen mit den Anforderungen der digitalen Bildung der Zukunft in Einklang bringt. Erforschendes Lernen, Selbstorganisation, individuelle Lerngeschwindigkeit und Methodenwahl sind nur einige Punkte, die next:classroom als zukunftsweisendes Schulungskonzept auszeichnen.

next:classroom

next:classroom ist ein pädagogisches Cross Media Konzept, welches auf zwei Säulen basiert. Zum einen begeistert es Schüler und Lehrer durch beeindruckende Lernräume, die edu:cube gemeinsam mit dem Bildungsträger entwickelt. Diese Lernräume können mit großdimensionalen Lernwänden bzw. Wandreliefs oder auch Großplastiken bestückt sein, die schon beim Betreten des Raumes Neugier wecken und für das erforschende Lernen motivieren. Die Thematik ist durch die Plastiken begreifbar und wird so zum haptischen Erlebnis. Diese Lernwände sind mit Sensoren ausgestattet, die mit einer neuartigen Lernsoftware auf den Mobilgeräten der Schüler interagieren.

 

Die n:cr Lernsoftware ist eine revolutionäre Applikation, die im mobile first Verfahren entwickelt wurde und der dynamischen Entwicklung der mobilen Endgeräte der Schüler gerecht wird. Die Schüler tauchen in Lernwelten ein, erfreuen sich an Gamification-Elementen, bilden Lerngruppen, erforschen den Erlebnis-Lernraum und erarbeiten Themengebiete. Das Lernen und Arbeiten erfolgt analog oder digital, am Ende fließt die gesamte Arbeitsleistung in einem individuellen Bildungsportfolio des Schülers zusammen und kann als Evaluationsgrundlage für ein Schüler-Lehrer-Gespräch genutzt werden.

Schüler diskutieren begeistert die digitalen Informationen, die sie mit ihrem Smartphone über die Lernwand erhalten haben.

Eröffnung des ersten deutschen next:classroom (Sat1)

Produktion eines next:classroom Premium-Lernraums

Weiterführende Links

"In den Schulen und Universitäten hierzulande wird die Digitalisierung noch als Problem wahrgenommen" – Jörg Dräger; Bertelsmann Stiftung

http://businessimpact.eu/das-digitale-klassenzimmer/

byod, Die Zeit

http://www.zeit.de/2015/47/medien-bildung-schulen-digital-hamburg-bremen

Thirdspace - Die Kombination aus realem und digitalem Lernraum leben

http://www.digitallernen.ch/2015/08/thirdspace/